shopping-in-münchen

Shopping in München – Empfehlenswerte Einkaufspassagen und Zentren

München ist eine großartige Stadt mit vielen Gesichtern. Auch für Einkaufswillige haben die Bayern viel zu bieten. Von historisch geprägten und charmanten Einkaufspassagen über modernste Einkaufszentren bis hin zu traditionellen Trachtenshops, die unter anderem für das Oktoberfest einkleiden, ist für jeden Geschmack und Bedarf etwas Passendes geboten. Wir haben einige der schönsten Shopping-Gelegenheiten arrangiert.

Luitpoldblock München – Einkaufen mit Flair

Die bayrische Landeshauptstadt ist reich an historischen Gebäuden aus den verschiedensten Epochen. Beim Einkaufen bieten sich meist nicht viele Gelegenheiten, um nebenbei die traditionelle Architektur einer Stadt zu genießen. Ganz anders ist dies im Luitpoldblock in München. Diese Traditions-Einkaufspassage in der Brienner Straße verbindet klassisches Einkaufserlebnis mit Kultur. Und das mit außergewöhnlichem Flair. Museen, traditionsreiche Cafés und erstklassige Boutiquen prägen die Passage. Der Luitpoldblock gilt seit 1812 als Treffpunkt für eine hochkarätige Lebensart. Handwerk und Handel kamen an diesem Ort zusammen und stellten im ersten Geschäftshaus außerhalb der Stadtmauern einen Dreh- und Angelpunkt dar.

Weltweit bekannt als Palastcafe der besonderen Art ist das Cafe Luitpold, das mit 20 Festsälen 1888 integriert wurde. 2010 wurde der Block dezent und liebevoll umgebaut ohne den Charme der Anfänge zu zerstören. Mittlerweile gilt der Luitpoldblock als hervorragende Adresse für Ärzte, Kanzleien und luxuriöse Shops. Einige weltweit bekannte Marken haben hier ihren Standort. Traditionsunternehmen wie Trachten- und Jagdausstatter Frankoni oder Obermaier Bäder machen den Charakter dieser Einkaufspassage gemeinsam mit relativ neuen Marken aus. Ein Besuch wert ist neben Geschäften das genannte urbane Kaffeehaus Cafe Luitpold. Das luxuriöse Interieur in Kombination mit stilvollen Textilien, bestem Kaffee und einem ausgezeichneten Service machen das Cafe bis heute zu einer angesagten Adresse.

Das Olympia-Einkaufszentrum München

Das Olympia-Einkaufszentrum ist das größte Shopping-Center der Stadt. Erbaut 1972 zur Olympiade hat es sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt. Ausbauphasen und Modernisierungsarbeiten machen das innovative Center zu einer einmaligen Erlebniswelt. Auf zwei Ebenen, die lichtdurchflutet zum Stöbern und Schlendern einladen, sorgen 135 Geschäfte für Abwechslung. Für jeden Bedarf werden passende Shops präsentiert. Von Bekleidung über Beauty-Lounges bis hin zu marktfrischen Lebensmitteln ist alles vertreten. Auch das gastronomische Angebot ist großzügig. Für eine kurze Verschnaufpause dienen Cafés und Restaurants. Das Erlebnisangebot wird von regelmäßigen Modeschauen und Ausstellungen abgerundet. Bei Wind und Wetter lässt es sich hier entspannt und sehr geschmackvoll einkaufen.

Trachten einkaufen

Das Münchner Oktoberfest ist eine ideale Gelegenheit, um die traditionellen Trachten von Bayern zu begutachten. An diesem Event präsentieren sich Jung und Alt in schicken Lederhosen und vollendeten Dirndl. Wer das Volksfest gleichermaßen gekleidet besuchen möchte, findet in München besondere Geschäfte, die sich auf erstklassige Trachtenmode spezialisiert haben. Darunter beispielsweise die Angermaier Trachtenmoden im Rosental 10. Dieses Geschäft bietet traditionelles bayerisches Handwerk. Daneben haben sich „Exatmo – Trachten Design München“ in der Tengstr. 25 sowie die „Lederhosenmacherei Uli Schuler“ in der Grasbrunner Str.1 in Sachen Trachten etabliert.

Categories: München, Shopping